12.06.2018

THW sichert Trinkwasserversorgung in Aulendorf

Gestern Abend wurde der THW Ortsverband Weingarten von der Feuerwehr Aulendorf kontaktiert. Nahe des Schönstattzentrums in Aulendorf wurde bei Tiefbauarbeiten eine Trinkwasserleitung beschädigt. In der Folge waren rund 100 Menschen ohne Trinkwasser. Gemeinsam mit den Ortsverbänden Blaubeuren und Tübingen konnte die Wasserversorgung noch in der Nacht wiederhergestellt werden.

Der Fachberater des THW Weingartens erkundete gemeinsam mit der Feuerwehr Aulendorf und Vertretern des örtlichen Wasserversorgers die Schadenslage vor Ort. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass zur schnellen Wiederherstellung der Trinkwasserversorgung Spezialkräfte des THW eingesetzt werden sollten.

Daraufhin wurden Experten der THW Ortsverbände Blaubeuren und Tübingen hinzugezogen. Beide Ortsverbände besitzen jeweils eine speziell geschulte Fachgruppe Trinkwasserversorgung, in der ehrenamtliche Helfer genau für Einsätze dieser Art geschult ausgestattet sind.

Die Koordinierung des Einsatzes übernahm der Zugtrupp des THW Weingarten. Zudem unterstütze die Bergungsgruppe I aus Weingarten die Sicherung, Ausleuchtung und den Aufbau der Leitung mit weiteren ehrenamtlichen Helfern. Ein Trupp der Trinkwasserexperten aus Blaubeuren verlegte mit der Mannschaft aus Weingarten, die rund 200 m lange Versorgungsleitung und schloss gemeinsam mit dem Aulendorfer Wasserversorger das betroffene Gebäude wieder an das Leitungsnetz an.

Anschließend konnte das Team des THW Tübingen mit einem mobilen Labor die Wasserqualität überprüfen und gegen 05:00 Uhr morgens das eingespeiste Wasser für die Trinkwassernutzung der Anwohner freigeben. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.