18.12.2020

THW unterstützt bei Ertüchtigung des Kreisimpfzentrum Ravensburg

Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt bei der Ertüchtigung des Kreisimpfzentrum (KIZ) im Landkreis Ravensburg. Das Landratsamt Ravensburg, welches Betreiber des KIZ ist, forderte dazu die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk an. Die Tätigkeiten der THW-Kräfte beinhalten hierbei die Ertüchtigung des Rohbaus mit Material aus dem Landkreislager aus der Flüchtlingskrise. Das Aufgabenspektrum umfasst die Planung des Rohbau, die Materiallogistik, den Aufbau von Sichtschutzwänden und den Bau von Holzkonstruktionen. Hierbei wurde das THW mit seinen im Landkreis Ravensburg stationierten Ortsverbänden aus Weingarten und Wangen eingesetzt. Ebenso arbeiten die THW Kräfte mit den Kameradinnen und Kameraden vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) zusammen.

 

„Aktuell arbeiten hier alle Gewerke gemeinsam unter Hochdruck an der Ertüchtigung“, wie Kevin Kärcher, Fachberater des Technischen Hilfswerks berichtet.

 

Bundesweit ist das Technische Hilfswerk derzeit am Ertüchtigen von Impfzentren, dem Transport von Schutzausstattung und der Unterstützung von Gesundheitsämtern im Einsatz.


Weitere Informationen zum Einsatz des THW zur Bewältigung der Corona-Krise finden sie unter www.thw.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.